Was war Star Wars 1313?

Neben Filmen und den Büchern sind Videospiele einer der besten Wege, in das Star Wars Universum einzutauchen. Ein ganz besonderes Spiel sollte Star Wars 1313 werden. Was war das für ein Spiel? Und was ist daraus geworden – oder vielmehr kann noch daraus werden?

Woher kommt der Name 1313?

Benannt wurde es nach der Ebene 1313 in Coruscant, das Spiel sollte nämlich in den unteren Ebenen der Hauptstadt spielen. Das wäre eine Neuheit geworden, denn bisherige Spiele und auch die Filme und Serien haben größtenteils an der Oberfläche, bzw. in den Wolkenkratzern von Coruscant gespielt.

In die unteren Ebenen von Coruscant

Außerdem sollte sich das Spiel um Boba Fett drehen. Auch das wäre ein echter Knaller gewesen, denn die Figur hat immer noch verdammt viele Fans.

Spielerisch hätte es sich bei 1313 wohl um einen Shooter aus der 3rd person Perspektive gehandelt. Typisch Konsolenspiel, eben. Während das Gameplay kurz auf einer Demo einsehbar war, können wir, was die Story und weitere Spielmechanismen angeht, nur raten, was daraus geworden wäre.

Wer war der Entwickler?

Das Spiel wurde mit offizieller Lizenz für Star Wars und technisch gesehen für die Unreal Engine entwickelt. Star Wars 1313 hatte dabei die Star Wars Spieleschmiede Lucas Arts sowohl als Entwickler, als auch als Publisher. Und das wurde dem Spiel letztendlich zum Verhängnis.

Was ist daraus geworden?

Kommt Star Wars 1313 doch noch? Aktuell wissen wir es nicht.

Denn im Oktober 2012 wurde das Unternehmen Lucasfilm an Disney verkauft. Mit zu dem Deal gehörte LucasArts, das jedoch dann die Entwicklung an allen Spielen eingestellt hat: Am 3. April 2013 wurde bekannt, dass in Zukunft stattdessen Lizenzen an andere Hersteller vergeben werden. Die Lizenz ging daraufhin an EA, das mit Battlefront von Dice inzwischen auch das erste Spiel auf den Markt bringt.

Und Star Wars 1313? Offiziell war das Spiel mit dem Ende von LucasArts erst mal tot. Dann gab es wieder Gerüchte, in denen es um die Person Amy Hennig ging, die schon für Uncharted gearbeitet hatte und den Gerüchten zu Folge für die Arbeit an 1313 eingestellt war. Diese Gerüchte wurden dementiert, Insider haben die Hoffnung jedoch nicht aufgegeben.

2015 kam dann ein erneuter Schlag für alle, die noch hoffen: Disney hat die Markenrechte an dem Titel auslaufen lassen.

Konkret bedeutet das Folgendes: Wir wissen aktuell nicht, ob Star Wars 1313 noch entwickelt wird oder ob es jemals erscheinen wird. Wenn es erscheint, dann jedoch höchstwahrscheinlich unter einem neuen Namen.

Wer weiß, vielleicht wird das Spiel ja zum (ebenfalls gerüchtehalber) erscheinenden Boba Fett Film starten und dann den Namen des Kopfgeldjägers im Namen tragen?

Bis wir Klarheit haben, bleibt uns nur, mit den existierenden Spielen zum neuen Kanon Vorlieb zu nehmen. Hier findet ihr die komplette Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.