Die besten Star Wars Bücher aus dem Expanded Universe

Seit Disney das Star Wars Universum übernommen hat, wurde alles, was nicht in den Filmen war, zu „Legenden“ (Legends) erklärt. Einerseits ist das gut, weil es den Schriftstellern viel Raum für neue Ideen gibt. Andererseits ist es schade, weil viele Geschichten, insbesondere in Büchern, jetzt nicht mehr zur offiziellen Geschichtsschreibung gehören. Das Gute ist, dass man als Star Wars die Wahl hat. Warum also nicht der neuen Storyline folgen und dennoch die besten Bücher von früher noch lesen? Wenn man das alte „Expanded Universe“-Material als Legenden betrachtet, von denen man nicht weiß, ob sie wahr sind oder einfach nur Geschichten sind, kann man auch als Fan der alten Bücher seinen Frieden mit der Entscheidung von Disney finden. Das beste aus beiden Welten!
Doch wo soll man anfangen? Welches sind die besten Romane aus den über vierzig Jahren Star Wars Legends?

Buchtipp 1: Darth Plagueis

Zunächst wäre da Darth Plagueis zu nennen.  Dieses Buch ist ein spannender Roman, der die Politik hinter den Kulissen von Coruscant beim Aufstieg von Imperator Palpatine beleuchtet. Es spielt kurz vor Episode 1 und bietet somit eine gute Rampe für die erste Trilogie. Besonders interessant ist es, weil aktuell diskutiert wird, ob Snoke, von dem wir immer noch nicht wissen, wer er ist, möglicherweise ein und die selbe Person wie Darth Plagueis ist. (Update 2021: Inzwischen ist klar, dass Snoke und Plagueis nicht dieselbe Person sind. Alles, was im Buch steht, passt aber immer noch gut in den aktuellen Kanon. Und das Hintergrundwissen ist besonders inspirierend für die Fragen, die die Serie The Mandalorian aufwirft.) Fakt ist also: Darth Plagueis hat auch im neuen Kanon einen Platz, da er mehrfach in Kanon-Materialien erwähnt hat. Solange es kein neues Plagueis-Buch oder -Comic gibt, lohnt sich dieser Roman auf jeden Fall! Ich mochte das Eintauchen in die verborgene Welt der Sith sehr! Star Wars Darth Plagueis (13 Euro als Taschenbuch)

Buchtipp 2: Die Darth Bane Trilogie

Kaum etwas hat Autoren so fasziniert wie die „Regel der zwei“. Schon Yoda wusste: „Immer zu zweit sie sind! Ein Meister und ein Schüler!“ Diese Regel der Sith Lords wurde von Darth Bane aufgestellt. Kaum eine Buchreihe taucht so tief in die Welt der Sith ein wie die Darth Bane Trilogie. Drei Bücher, die sich wirklich lohnen! In dieser Reihenfolge werden sie gelesen: Darth Bane: Schöpfer der Dunkelheit Darth Bane: Die Regel der Zwei Darth Bane: Dynastie des Bösen

Buchtipp 3: Die Thrawn Trilogie

Eigentlich sollte man über diese Bücher gar nicht viel sagen, um keine Inhalte vorwegzunehmen – absolute Lese-Pflicht sind sie sowieso für jeden Star Wars Fan! Egal wo man schaut, in Blogs, auf Reddit, bei Twitter: Immer wieder wird diese Buchreihe als die besten Star Wars Bücher bezeichnet, die jemals geschrieben wurden. Wer es noch nicht gelesen hat sollte spätestens jetzt mit der Jubiläums-Edition zuschlagen. Der spannende Charakter Thrawn taucht auch in neuem Disney Material auf (keine Spoiler an dieser Stelle), aber nirgendwo wurde er so gut beschrieben wie in dieser Buchreihe! (Update 2021: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Thrawn eine größere Rolle in der Zukunft von Star Wars spielt. Eine gute Gelegenheit, sich den „Expanded Universe“-Thrawn noch einmal genauer anzusehen). Star Wars Erben des Imperiums Star Wars Die dunkle Seite der Macht Star Wars Das letzte Kommando

3 thoughts on “Die besten Star Wars Bücher aus dem Expanded Universe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.