Die besten Geschenke für Fans der Mandalorian-Serie

Gerade ist die zweite Staffel der TV-Serie „The Mandalorian“ gestartet. Parallel zu den tollen neuen Folgen kommt dabei natürlich wieder wundervolles Merchandise, mit dem ihr euch oder jemand anderem ein tolles Geschenk machen könnt! Wie haben die Highlights für euch!

Die besten Mandalorian-Geschenke findet ihr ganz unten im Artikel, zunächst wollen wir erst ein bisschen nach Kategorien aufteilen.

Baby Yoda (Grogu) zum Verschenken

Jeder, der die Serie gesehen hat, weiß natürlich, dass Baby Yoda (oder „The Child“, eigentlicher Name ist „Grogu“) der eigentliche Star der Serie ist. Hier ist er in drei Empfehlungen:

  1. Baby Yoda als sehr gut gelungene Modell-Figur. Sieht wirklich zum Knuddeln aus! (Link, ca. 30 EUR)
  2. Als niedliche Funko Pop. Funko Pops sind Sammlerfiguren mit besonders großem Kopf. Sie gibt es in verschiedenen Franchises und sind besonders bei Nerds beliebt. (Link, ca. 30 EUR)
  3. Und natürlich gibt es „the kid“ Grogu auch als kleine Plüsch-Figur. (Link, ca. 30 EUR)
Das Kind (Baby Yoda) aus Mandalorian als Geschenk

Der Mandalorian selbst als Geschenk

Wer den namenlosen menschlichen Held der Serie sucht, wird natürlich auch fündig. Drei Tipps, die den Protagonisten auf völlig unterschiedliche Art repräsentieren:

  1. Der Mandalorian als kultige Sammelfigur der „Black Series“. (Link, ca. 32 EUR)
  2. Es gibt ihn auch als T-Shirt für alle, die ihn nicht unbedingt in den Schrank stellen wollen. (Link, ca. 20 EUR)
  3. Von LEGO gibt es das legendäre Schiff des Mandalorianers. Dabei sind natürlich auch der Held und das Kind als Minifiguren. (Link, ca. 130 EUR)
Unterwegs in der Razor Quest

Mandalorian-Geschenke für Erwachsene

Star Wars ist nicht nur etwas für Kinder – ganz im Gegenteil! Deshalb findet ihr hier drei Tipps, womit man Erwachsenen Fans eine Freude machen kann!

  1. Mit einem coolen T-Shirt zur Serie kann man eigentlich gar nicht falsch liegen. Ich empfehle eine schlichtes mit dem „Child“ als Motiv. Klickt euch aber ruhig mal durch! (z.B. dieses, ca. 20 EUR)
  2. Ich persönlich habe mich unheimlich über den Mandalorian und das Child aus Lego gefreut. Das Modell macht sehr viel Spaß und ist ein gutes Sammlerstück für’s Regal. (Link, ca. 25 EUR)
  3. Falls euer Beschenkter The Mandalorian noch gar nicht kennt, könnt ihr natürlich auch überlegen, ein Disney+-Abo zu verschenken. (Link, 69,99 EUR pro Jahr)
The Mandalorian, baby Yoda und die Wiege aus LEGO.

Die besten Geschenke

Okay, ihr habt immer noch keine Ahnung? Ist auch schwierig…

Ohne die Details eures Schenkens zu kennen, würde ich entweder auf das Lego-Set (25 EUR) oder auf den 30cm hohen Baby Yoda (30 EUR) verweisen. Egal ob Groß oder Klein, ob Weihnachten oder Geburtstag:

Damit solltet ihr in den meisten Fällen eine gigantische Freude beim Beschenkten auslösen.

Das beste Star Wars Lego für Erwachsene in 2020

Welches Lego Set schenkt man einem Erwachsenen, der absoluter Star Wars Fan ist? Mit welcher Box ist man auf der sicheren Seite, dem Beschenkten auch wirklich eine Freude zu machen?

Die Antwort auf diese Frage ändert sich relativ schnell. Grund dafür ist, dass nicht nur ständig neue Sets rauskommen. Der Grund ist auch, dass gerade die größeren Sets schnell vergriffen sind, zum Sammlerobjekt werden und dann gleich unheimlich teuer sind.

Deshalb zeigt diese Seite die drei besten Sets für Erwachsene, mit denen ihr dieses Jahr (2020) mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit richtig liegt und dem Beschenkten eine große Freude macht – oder euch selbst…

Das beste günstige Set für Erwachsene

Das LEGO 75317 Set gehört zur Brick Headz Reihe und eignet sich dadurch schon mal ganz gut, um es in den Schrank zu stellen.

Eigentlich sind alle Brick Headz mit Start Wars Modell gut geeignet, um sie einem Fan zu schenken. Doch dieses LEGO Set ist noch mal besonders cool. Denn es enthält „Baby Yoda“ (der sofort zum Publikumsliebling wurde) und den Mandalorianer aus der neuen und beliebten Serie

Hier der Link zum BrickHeadz Star Wars „Mandalorianer und das Kind“ Set. (ca. 16 €)

Ein super Geschenk im mittleren Preissegment

Apropos beliebt. Ein Charakter, den eigentlich auch jeder mag – egal, ob neuer oder alter Fan – ist Boba Fett.

LEGO 75277 setzt seinen Helm in einer besonderen Art und Weise in Szene: Auf einem Präsentationsständer mit einer Plakette. Typisch für Modelle, die sich eher an Erwachsene richten.

Hier der Link zum Boba Fett Helm auf einem Präsentationsständer (ca. 45 €)

Ein großes Lego Set schenken

Ein eher teureres und größeres Set zu schenken ist nicht einfach, wenn es sich nicht explizit gewünscht wurde. Denn einerseits soll es Bausspaß liefern, andererseits muss es gut in der Wohnung aussehen. Und natürlich muss das Modell auch noch zum Geschmack des Beschenkten passen. Zu allem Überfluss sind große Lego Sets in der Regel auch noch schnell ausverkauft.

Kann also sein, dass sich meine Meinung (und dadurch diese Seite) schon bald ändern werden. Im Moment fahrt ihr aber sicher am besten mit Lego 75251.

Denn Darth Vader ist – wie Boba Fett – eine Figur, die quasi jeden Fan begeistert. Und sein Schloss (bekannt aus Rogue One, den Comics und der „Vader Immortal“ Reihe) ist auch ein echter Hingucker! Das bedeutet, mit dieser Box verschenkt ihr nicht nur Bausspaß, sondern auch eine Box, die man als Fan gerne ausstellt.

Hier der Link zum großen Set der Darth Vader Festung. (ca. 130 €)

Was ist die Machete Order bei Star Wars

Auf der Frage nach der besten Reihenfolge für die Star Wars Filme stolpern viele über den Begriff „Machete Order“ oder „Machete Reihenfolge“. Doch was ist das überhaupt?

Was nach einem Action Film mit Danny Trejo klingt, ist tatsächlich eine spezielle Art, die Star Wars Filme zu sehen. Um die zu verstehen, müsst ihr jedoch zunächst zwei Fakten über Star Wars wissen.

Fakt 1: Die Reihenfolge ist kompliziert

Denn erstens sind die Filme nicht in ihrer In-Universe-Reihenfolge in die Kinos gekommen, sondern ziemlich bunt gemischt. Und zweitens gibt es inzwischen so viele davon, dass man sich schon überlegen muss, welche man sehen möchte – und womit man anfängt. Und dafür bietet die Machete Order eine klare Antwort.

Fakt 2: nicht jeder mag die Prequels

„Prequels“ nennt man die Filme Episode 1-3. Sie kamen nach Episode 4-6 ins Kino und zeigen die Vorgeschichte. Die Prequels haben vieles neu und anders gemacht. Nicht immer nur zum Gefallen der Fans. Das Beste Beispiel ist der Charakter Jar-Jar Binks, see von vielen als kindisch oder nervig empfunden wurde.

Das ist die Machete Order

Die Machete Order ist die Star Wars Reihenfolge, bei der die Filme in folgender Abfolge gesehen werden: Episode 4 und 5, dann Teil 2 und 3 als Rückblende, dann Episode 6 als großes Finale.

Einfach, oder?

Wie ihr schnell seht, wird dabei also die original Trilogie (4, 5, 6) mit Teil 2 und 3 aus der Prequel-Triologie vereint. Episode 1 wird ignoriert, da sie dem ursprünglichen Erfinder nicht gefallen hat (siehe oben). Die Sequel-Trilogie (7, 8, 9) wird dabei ignoriert, da es sie zum Zeitpunkt der Definition der Machete Order schlichtweg noch nicht gab.

Der Erfinder heißt übrigens Rod Hilton und sein Blog „Absolutely No Machete Juggling“. Daher kommt der Name.

Ist die Machete Order gut?

Es ist nicht einfach, die beste Star Wars Reihenfolge für sich zu finden. Deswegen haben wir diesen Artikel über die beste Reihenfolge veröffentlicht.

Aus meiner Sicht ist die Machete Order nicht gut für Leute, die Star Wars zum ersten Mal schauen oder alle Filme sehen wollen. Denn sie enthält nur fünf Filme. Ich denke, als jemand, der Star Wars zum ersten Mal schaut, sollte auch Episode 1 eine Chance geben.

Sie eignet sich jedoch für einen speziellen Fall: Wenn ihr die alten Filme noch mal sehen wollt und etwas Prequel-Triologie mit „hineinstreuen“ wollt. Das macht die Machete Reihung zu einer guten Option für ein Star Wars Wochenende unter Fans der alten Filme!

Was ist eure Meinung? Sollte man heute die Machete Order noch schauen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Was ist Star Wars Legends (und andere Begriffe erklärt)

Seit dem Jahr 2014 fragen sich Star Wars Fans immer wieder: Was ist „Star Wars Legends“ eigentlich genau?

Vielleicht habt ihr den Begriff auf dem typischen goldenen Streifen auf einem Star Wars Buch gesehen? Vielleicht habt ihr davon in einer Online Diskussion gelesen? Ganz egal, hier bekommt ihr den Begriff genau erklärt!

Um den Begriff Legends wirklich zu verstehen, muss man etwas weiter ausholen. Dieser Artikel geht deshalb auf drei Fragen ein:

  1. Was bedeutet „Kanon“ überhaupt?
  2. Was war das Expanded Universe?
  3. Was ist der Disney Kanon?
  4. Was ist Legends?

Danach bekommt ihr noch Tipps zu den besten Legends-Büchern und Computerspielen!

Erklärung der Begriffe: Was ist was?

Was bedeutet „Kanon“

Im weiteren Sinne bedeutet Kanon ganz einfach „eine Sammlung von Geschichten, die zusammenpassen“. Also: Wenn ein Star Wars Charakter zum Beispiel in einem Comic im Jahr 10 vor der Zerstörung des Todessterns ein Abenteuer erlebt, darf er in einem Videospiel, das in dieser Zeit spielt, nicht bereits tot sein, wenn beide im selben „Kanon“ sind.

Was bedeutet Expanded Universe

Schon seit es Star Wars gibt, gibt es zusammenhängende Geschichten. Eben nicht nur die Filme, sondern auch die Bücher, Comics und vieles mehr außenrum. Diesen Kanon nannte man Expanded Universe. Das „erweiterte Universum“. Das ging eine ganze Weile so, bis Disney die Rechte an Star Wars gekauft hat.

Was ist der Disney Kanon

Als Disney die Rechte an Star Wars gekauft hat, wollten sie ihren kreativen mehr Freiraum geben. Sie haben deshalb eine kurze Liste gemacht, welche Star Wars Geschichten der Start für einen neuen Kanon bilden sollten. Das war neben den Haupt-Filmen der zwei Trilogien die Serie Clone Wars und die Bücher zu den Filmen. Gemeinsam mit den seitdem neu erschienenen Materialien bilden sie den Disney Kanon.

Was ist Star Wars Legends

Star Wars Legends ist eigentlich nur die Bezeichnung für Star Wars Material aus dem alten Expanded Universe. Wenn zum Beispiel alte Bücher neu gedruckt werden, werden sie mit dem goldenen Legends-Band auf dem Cover verkauft. Tatsächlich aber zahlt jede Geschichte, die im Expanded Universe war – und jetzt nicht im Disney Kanon ist – als Teil der „Legends“.

Diese Geschichten können im aktuellen Kanon wahr sein, sie können falsch sein. Oft ist aber „etwas dran“, sodass Details aus den Legends sich im neuen Kanon wiederfinden – eben wie Legenden, bei denen moderne Historiker nach und nach entdecken, wie viel Wahrheit tatsächlich daran ist.

Das Beste Star Wars Legends Material

Sind die Legends also nicht mehr als alte Geschichten, um die man sich heute nicht mehr kümmern muss? Ich denke nicht!

Die besten Legends-Bücher aus den Jahrzehnten vor Disney findet ihr hier als Tipp! Das Beste Computerspiel aus den Legends ist meiner Meinung nach Jedi Academy, weil es eine tolle Geschichte erzählt und für die damalige Zeit extrem vielfältige Lichtschwertkämpfe hatte.

Wenn ihr allerdings eher Anfänger seid und nach der besten Reihenfolge für die Filme sucht, solltet ihr erst mal diese Seite anschauen. Da gibt es einen ganz guten Überblick über die Reihenfolge der Filme.

Die Reihenfolge aller Serien und Filme bei Star Wars im Überblick

Mit tausenden Jahren Geschichte ist die Star Wars Timeline zugegebenermaßen etwas schwer zu verstehen. Besonders, wenn man bedenkt, wie viel Filme und Serien es inzwischen im Universum gibt.

Die Reihenfolge der Filme (und Strategien, um sie anzusehen) findet ihr stets aktuell auf dieser Seite. Schaut dort, wenn es darum geht, in welcher Reihenfolge ihr die Filme genießen sollt.

Wie das große Bild aussieht, wenn man die Serien noch dazu nimmt, erfahrt ihr hier!

Spoilerfreie Reihenfolge

Wenn man über die Zeitlinie in Star Wars spricht, muss man zuerst wissen: Die Standard-Jahre in Star Wars entsprechen einem Erden-Jahr. Sie orientieren sich an der Schlacht von Yavin, einem Event im vierten Film. Jahre danach werden mit ABY (after the battle of Yavin) angegeben. Jahre davon werden mit BBY (before the battle of Yavin) angegeben, oder einfach mit negativen Zahlen beschrieben.

Nimmt man nun die neun Filme aus den Trilogien, die drei eigenständigen Filme und die vier Serien des Kanons zusammen, ergibt sich folgendes Bild:

Ein Überblick über alle zwölf Filme und vier Serien im Universum von Star Wars, in eine Timeline gebracht.

Klickt auf das Bild, um eine größere Version zu erhalten.

Hier sind noch mal alle Daten zu den Filmen und Serien (in kursiv) in Textform, wenn ihr es genau wissen wollt:

  • Episode 1: 32bby
  • Episode 2: 22bby
  • Clone Wars: 22bby
  • The Clone Wars: 22bby-19bby
  • Episode 3: 19bby
  • Solo: 13-10bby
  • Rebels: 5bby-0bby
  • Rogue One: 0bby
  • Episode 4: 0bby
  • Episode 5: 3aby
  • Episode 6: 4aby
  • Mandalorian: 9aby
  • Resistance: 34aby-35aby
  • Episode 7: 34aby
  • Episode 8: 34aby
  • Episode 9: 35aby

Die Timeline erklärt

Okay, ab hier solltet ihr nicht weiterlesen, wenn ihr noch nicht alle Filme und Serien gesehen habt. Ab jetzt kommt eine Zusammenfassung der Timeline mit schonungslosen Spoilern.

Letzte Spoilerwarnung! Nur, wer alle Serien und Filme schon kennt, sollte hier weiterlesen!

Fall der Republik

Episode I beschreibt, wie die Galaktische Republik politisch instabil wird und eine neue Bedrohung heraufzieht. Die Jedi-Ritter, bislang Hüter des Friedens in der Galaxis, stoßen auf Sith-Krieger, eine uralte Bedrohung.

Die Klonkriege

In Episode II resultieren aus der politischen Lage die Klonkriege, in denen die Republik gemeinsam mit den Jedi gegen die Separatisten und Sith kämpft. Von diesem galaxisweiten Konflikt erzählen auch der gleichnamige Film und die Cartoon-Serie, die zwischen Episode II und III spielen.

Aufstieg des Imperiums

In Episode III wird schließlich klar, dass der Sith Palpatine beide Parteien nur manipuliert hat. Er schafft die Republik ab, zieht den Jedi-Ritter Anakin auf die dunkle Seite (jetzt Darth Vader genannt), tötet alle anderen Jedi und gründet das galaktische Imperium.

Die Rebellion entsteht

In diesen Zeiten des frisch entstandenen Imperiums schlägt sich der Schmuggler Han Solo durch die Galaxie und wird Zeuge der Gründung einer kleinen Gruppe von Banditen, die sich gegen das Imperium auflehnen wollen. In der Serie Rebels erfahren wir, wie sich aus vielen kleinen solcher Rebellen-Gruppen eine größere Bewegung formt.

Der Galaktische Bürgerkrieg

Diese Bewegung wagt schließlich in Rogue One einen offenen Angriff gegen das Imperium, um Pläne für deren Superwaffe, den Todesstern, zu erlangen. Kurz darauf greifen die Rebellen in Episode IV den Todesstern in der Schlacht von Yavin erfolgreich an und zerstören ihn. Unter den Angreifern sind Leia, Luke und Han Solo. In Episode V wird Luke von dem alten Jedi-Meister Yoda ausgebildet und erfährt, dass Darth Vader sein Vater ist. In Episode VI vernichten sich die Rebellen erfolgreich einen zweiten Todesstern und setzen dem Imperium dadurch schwer zu. Darth Vader und der Imperator sterben.

Fall des Imperiums

Im langsam zerfallenden Imperium, fünf Jahre danach, sucht ein Mann, der nach den Weisungen des stolzen Volkes der Mandalorianer lebt, sein Glück. Die Serie Mandalorian erzählt, wie er dabei an ein Findelkind gerät, das seltsame Kräfte besitzt.

Auftauchen der ersten Ordnung

Vor Episode VII ist das Imperium Geschichte und es herrscht eine neue, friedliche Regierung in der Galaxis. Weil Leia dem Frieden nicht traut, hält sie eine bewaffnete Gruppe namens Widerstand am Leben. Mit dieser Gruppe kommt der junge Pilot Kaz in der Serie Resistance in Verbindung. Tatsächlich ergibt sich kurz darauf eine böse Gruppierung namens Erste Ordnung zu erkennen und bedroht den Frieden.

Widerstand gegen Erste Ordnung

Der Widerstand zerstört eine Superwaffe dieser Gruppierung. Unter den Kämpfern ist die Jedi Rey. Han Solo wird durch seinen eigenen Sohn, inzwischen auf der dunklen Seite, getötet. In Episode VIII setzt die Erste Ordnung dem Widerstand schwer zu, während Rey von Luke ausgebildet wird. In Episode IX gibt sich schließlich der Imperator zu erkennen, der sich künstlich am Leben gehalten hat und die Erste Ordnung kommandiert. Leia stirbt. In einem letzten Kampf können beide von Rey und dem Widerstand besiegt werden. Rey erfährt, dass sie ein Enkel des Imperators ist, nimmt jedoch den Namen Skywalker an.

Ihr habt Fragen zur Timeline oder der Reihenfolge? Gerne in die Kommentare damit, ich antworte!

Baby Yoda zum Verschenken

Disney hat Milliarden für Star Wars ausgegeben und Filme, Bücher, Videospiele produzieren lassen ohne Ende. Doch der eigentliche Star des aktuellen Star Wars Zeitalters ist… Baby Yoda!

Wer ist Baby Yoda

Die Figur wurde mit der Serie „The Mandalorian“ eingeführt. Viel ist noch nicht darüber bekannt, aber es scheint sich definitiv um ein Exemplar der mysteriösen Spezies zu handeln, der auch die Charaktere Yoda und Yaddle angehören. Die Spezies zeichnet sich laut Fan-Wiki durch „Friedfertigkeit, Harmonie mit der Natur und ihre unvergleichliche Geduld und Anteilnahme“ aus.

Sicher ist: Es ist das niedlichste Wesen im Star Wars Universum, noch vor dem Droiden BB8 und den Porg-Vögeln.

Kein Wunder, dass Baby Yoda auch beim Schenken ein großer Hit sein wird – nicht nur unter dem Weihnachtsbaum, sondern auch zu zukünftigen Geburtstagen und anderen Festen.

Baby Yoda Plüschtiere

Um die Existenz des grünen Findlings vor dem Start der Serie geheim zu halten, war Disney sehr vorsichtig mit Lizenz-Deals. Deswegen gibt es bis heute kein offizielles Baby Yoda Stofftier auf dem Markt!

Also erst mal schlechte Botschaften für „Baby Yoda“-Fans. Allerdings gibt es eine Lösung. Ihr könnt einfach diesen Yoda aus der Hallmark-Serie bestellen, der auch sehr kindlich aussieht und damit Baby Yoda sehr nahe kommt! Die Figuren sind alle im Baby-Stil gestaltet, damit passt das ja sehr gut.

Und wer weiß, vielleicht ist der kleine Held ja sogar ein und die selbe Figur wie der gute, alte Meister Yoda? Wir werden es erfahren.

Alternative Shirts

Auch, wenn eine Plüschfigur aktuell schwer zu beziehen ist, kann man dennoch Geschenke mit Bezug zu unserer neuen Lieblingsfigur machen! Ich empfehle: Ein T-Shirt!

Unter allen legal zu erwerbenden Shirts ist aktuell dieses Shirt (20 €) mein absoluter Favorit. Schlicht, schöner Print, kein dämlicher Text.

Ein T-Shirt mit einem Print, das Baby Yoda aus der Serie "The Mandalorian" abbildet

Ansonsten schaut einfach mal hier. Bis wir ein offizielles Kuscheltier haben, ist ein Shirt definitiv die beste Option als Ersatz-Geschenk. Eigentlich sind Shirts immer gut…

Wenn es Updates zu Merchandise mit dem kleinen Yoda gibt, werde ich Updates schreiben. Gebt mir gerne in den Kommentaren einen Tipp, wenn es so weit ist!

Alle fünf Sondersets zu 20 Jahre LEGO Star Wars im Überblick

Für mich persönlich ist es die LEGO Star Wars Meldung 2019!

Zum 20-Jährigen Jubiläum des Aufeinandertreffens der beiden Welten LEGO und Star Wars wird es Sondersets geben. Die beiden Marken machen nämlich von 1999 bis heute (2019) gemeinsame Sache!

Angekündigt sind die folgenden Sets:

  • 75243 Slave I – 1007 Teile – 119,99 Euro
  • 75258 Anakins Podracer – 279 Teile – 29,99 Euro
  • 75259 Snowspeeder – 309 Teile – 39,99 Euro
  • 75261 Clone Scout Walker – 250 Teile – 29,99 Euro
  • 75262 Imperial Dropship – 125 Teile – 19,99 Euro

Wie man an der Auswahl sehen kann, schlagen die Sets eine Brücke von den alten Filmen (mit z.B. dem Snowspeeder) zu der Prequel-Trilogie (z.B. mit dem Podracer von Anakin). Dabei ist außerdem jedes mal eine spezielle Minifigur mit Jubiläums-Logo mit Präsentier-Platte.

Alle Sets des Jubiläums

Sobald die Sets erhältlich sind, werde ich sie hier zeigen und verlinken!

Finde das perfekte Einsteigerset für Star Wars Pen & Paper!

Star Wars Pen & Paper Karte aus dem Einsteigerset

Für mich persönlich war Star Wars der Einstieg in die Welt der Pen & Paper Rollenspiele. Und ich bereue es nicht. Denn einerseits ist Pen & Paper eines der coolsten Hobbies, die man haben kann. Andererseits ist Star Wars vermutlich die beste Welt, in der man spielen kann. Klingt nach einem guten Match, oder?

Dieser Artikel ist für euch, wenn ihr:

  • den Einstieg in (Star Wars) Rollenspiele sucht
  • noch keine absoluten „Pen & Paper“-Experten seid
  • nicht wisst, wo ihr anfangen sollt

Was ist Pen & Paper überhaupt?

Schwierig zu beschreiben, besser zu erleben. Pen & Paper sind eine Mischung aus Brettspielen und tatsächlichem „Rollenspielen“ am Tisch. Der Spielleiter erzählt dabei eine epische Geschichte, während die Spieler jeweils einen Charakter in dieser Geschichte spielen.

Grundsätzlich läuft das über reines erzählen. So könnte der Spielleiter zum Beispiel sagen: „Ihr kommt an eine Höhle. Vor dem Eingang der Höhle seht ihr die blutverschmierten Reste einer Stormtrooper-Rüstung.“ Einer der Spieler könnte dann sagen: „Ich schalte meine Taschenlampe an und gehe langsam voran.“

Was als nächstes passiert? Das hängt ganz von der Phantasie der Gruppe ab!

Wenn eine schwierige Aufgabe gemeistert werden muss, oder wenn ein Kampf beginnt, wird nach ganz genauen Regeln gewürfelt. Außerdem erfasst jeder Spieler den Zustand seines Charakters auf einem Papier-Bogen. So hat man einerseits fantastische Freiheit – das Universum liegt den Spielern zu Füßen. Andererseits gibt es aber auch Regeln, die Herausforderungen spannend machen.

Was brauche ich, um zu spielen?

Als allererstes braucht ihr Freunde, die Bock haben. Für ein Einsteiger-Abenteuer reicht es, wenn man zu dritt ist. Ideal sind aber Sessions mit vier oder fünf Leuten, die zusammen spielen. Einer ist dabei der Spielleiter (Game Master). Die anderen spielen jeweils einen Charakter.

Außerdem braucht man Charakterbögen, Karten, Marker, die Regeln und – ganz wichtig – die Würfel zum jeweiligen System. Ja, theoretisch könnte man diese Dinge sich selbst basteln und zum Beispiel zum Würfeln eine App verwenden. Tatsächlich würde ich aber unbedingt zu einem Einsteigerset raten. Damit habt ihr alles, was ihr braucht und braucht euch keinen Kopf machen. Meine Freunde und ich haben mit dem „Rand des Universum“ Sets angefangen zu spielen. Das muss aber nicht die beste Wahl sein…

Mit welchem Set soll ich anfangen?

Kurze Hintergrundinfo: Das Regelwerk, nach dem man spielt, nennt man „System“. Im Laufe der Zeit gab es verschiedene Systeme für Star Wars. Das einzige, das (meines Wissens nach) heute noch produziert wird, ist das System von Fantasy Flight Games. Deshalb bezieht sich dieser Artikel darauf.

Das „Star Wars Roleplaying“-System von Fantasy Flight Games wird unter verschiedenen Namen vermarktet:

  • Edge of the Empire (Am Rand des Universums)
  • Age of Rebellion (Das Zeitalter der Rebellion)
  • Force and Destiny (Macht und Schicksal)
  • diverse andere Sets…

Tatsächlich handelt es sich dabei aber im Großen und Ganzen um ein Regelwerk. Es gibt nur unterschiedliche Facetten, verschiedene Sonderregeln und vor allem unterschiedliche Blickwinkel auf die Star Wars Welt. Die Produkte sind aber alle zu 100% kompatibel.

Womit also anfangen? Für mich ist das relativ einfach:

Option 1

Ihr seid eher neu bei Star Wars, seid mit der Disney-Trilogie gestartet und findet die Hintergrundgeschichte von Rey spannend? Euch interessiert der Kampf des Widerstands gegen die Erste Ordnung?

Ihr seid Fan von Episode 7?

Dann startet hiermit:

Star Wars: Das Erwachen der Macht Einsteigerset

erwachen Set

Option 2

Für euch ist Star Wars ein Western? Ihr wollt schmuddelige Kantinas auf kaputten Planeten unsicher machen? Ihr wollt euch in einem unwirtlichen, gefährlichen Teil des Universum herumschlagen und euer eigenes Ding machen?

Der Han Solo Film verkörpert für euch die Welt, die Star Wars sein sollte?

Dann startet hiermit:

Star Wars: Am Rande des Imperiums Einsteigerset

Einsteigerset Rande des Universums

Option 3

Star Wars wäre für euch nicht Star Wars ohne Jedi und Lichtschwerter? Ihr wollte einen machtbegabten Charakter spielen? Die mysteriösen Wege der hellen und dunklen Seite der Macht ergründen?

Für euch sind Star Wars 1-3 oder die Clone Wars wichtig?

Dann startet hiermit:

Star Wars: Macht und Schicksal Einsteigerset

Macht und Schicksal Einsteigerset

Option 4

Oder geht es bei Star Wars eurer Meinung nach vor allem um den mühsamen Kampf der Rebellen gegen das Imperium? Wollt ihr in X-Wings steigen, Imperiale Basen sabotieren und Stormtrooper abknallen?

Ist Star Wars V oder VI euer Lieblingsfilm?

Dann startet hiermit:

Star Wars: Zeitalter der Rebellion Einsteigerset

Zeitalter der Rebellion Pen & Paper

Fazit

Es gibt kaum ein so spannendes Hobby wie Pen & Paper. Und es gibt kaum so ein so spannendes System wie das Star Wars System von Fantasy Flight Games.

Für den Einstieg solltet ihr euch ein Einsteigerset holen. Falls ihr nach diesem Artikel immer noch unentschlossen seid, dann wählt das „Erwachen der Macht“-Einsteigerset. Das ist – meiner Meinung nach – am besten ausgearbeitet.

Viel Spaß!

PS: Ihr sucht ein Pen & Paper Einsteigerset, aber es muss nicht von Star Wars sein? Vor kurzem ist dieses neue Beginner-Set von Dungeons and Dragons – dem Fantasy-Klassiker – erschienen, das wirklich viel für sein Geld bietet.

Warum die Anthology-Filme die Filme für Fans sind.

Als Disney die Star Wars Lizenzen gekauft hat, war der Wirbel unter den Fans groß. Wird der milliardenschwere Konzern Star Wars töten? Wird das Expanded Universe weiterleben können? Werden die neuen Filme eher wie die originale Trilogie gemacht sein oder sich an die Prequels (Episode I – III) anlehnen?

Jetzt, drei Jahre nach dem ersten Disney-Film steht für mich fest: Sie haben es hinbekommen. Star Wars lebt. Und wie es lebt! Was für mich aber auch klar geworden ist: Star Wars ist jetzt Mainstream. Und das bedeutet, dass die Filme für ein größeres Publikum funktionieren müssen. Ich glaube, dass auch deshalb die Anthology Filme – abseits der großen Trilogie-Filme – geschaffen wurden.

Was sind Anthology Filme

Einen Überblick über alle Star Wars Filme und Serien bekommt ihr hier.

Die wichtigste Unterscheidung ist jedoch diese: Es gibt einerseits die Filme der Trilogien. Die Originale-Trilogie (IV bis VI), die Prequel-Trilogie (I bis III) und die Sequel-Trilogie von Disney (VII-IX). Und es gibt andererseits Filme, die sich nicht in die Trilogien einsortieren lassen.

Diese Filme nennt man auch die Anthology-Reihe. Eine Anthologie ist laut Wikipedia:

eine Sammlung ausgewählter Texte oder Textauszüge in Buchform oder im weiteren Sinne eine themenbezogene Zusammenstellung aus literarischen, musikalischen oder grafischen Werken

Man kann die Filme aber auch einfach Spin-Offs – also Ableger – nennen. Bislang erschienen ist Rogue One. Angekündigt ist Solo. Außerdem soll ein dritter Film folgen.

Warum sind sie die Filme für die wahren Fans

Dadurch, dass die Filme beliebig im Universum eingeordnet sind, ist die Geschichte für Laien und Gelegenheits-Fans etwas schwerer nachzuvollziehen. Aber die Filme ermöglichen dadurch auch, viel tiefer in das bestehende Material einzutauchen. Perfekt für Hardcore-Fans.

Die Filme bieten mehr Worldbuilding pro Film! Wikipedia:

Worldbuilding is the process of constructing an imaginary world, sometimes associated with a whole fictional universe.

Und sie führen mehr neue Elemente in das Universum ein als die Sequel-Trilogie. Episode VII hat beispielsweise unheimlich viele Elemente einfach nur aus den alten Filmen wiederholt. Auch, wenn alles einen neuen Look hatte, haben wir viel davon schon gesehen: Eine super große Planetenzerstörer-Waffe, ein Wüstenplanet mit einem Außenseiter-Teenager, neue X-Wings, neue TIE-Fighter, …

Disney wollte mit Episode VII einfach nichts falsch machen. In Rogue One haben wir hingegen mehr neue Elemente gesehen. Mehr neue Planeten, neue Charaktere, neue Schiffe. Und auch völlig neue Konzepte, wie die Idee der Guardians of the Whills.

Außerdem verbindet Rogue One wahnsinnig viele Elemente aus den Büchern, den Serien, den Filmen und den Comics. Und das alles mit einem Look, der ganz klar der ursprünglichen Welt von Star Wars treu bleibt. Die Farm auf Lah’mu erinnert ungemein an die Feuchtfarm auf Tattooine im vierten Film – obwohl die Planeten unterschiedlicher kaum sein könnten. Der Wahnsinn!

Eine Prognose für das dritte Spin-Off

Die „Pen and Paper“-Rollenspiele von Fantasy Flight Games haben eine Sache in meinen Augen sehr gut begriffen: Star Wars bietet verschiedenste Blickwinkel auf die selbe Galaxie, die völlig andere Geschichten erzählen. Deshalb haben sie Star Wars in drei (kompatible) Spiele aufgeteilt.

Age of Rebellion ist der Name des Materials, der den Kampf zwischen dem Imperium und den Rebellen erzählt. Raumkämpfe und Militäraktionen dominieren die Stories. Ein Lichtschwert sieht man dabei selten. Edge of the Empire erzählt die Geschichten vom Rande des Universums, wo Schurken und Schmuggler versuchen, sich durchzuschlagen. Im Kern sind das Western-Geschichten. Und Force and Destiny richtet den Blick auf die Macht. Die Geschichten spielen in alten Tempeln. Menschen lernen die Macht auf verschiedenste Weise kennen.

Was Age of Rebellion ist im Kern ausmacht, das zeigt der erste Anthology-Film Rogue One. Die Welt von Edge of the Empire findet sich perfekt im zweiten Anthology-Film wieder, in Solo. Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn wir mit dem dritten Film einen Film bekommen, der die Macht und die uralten Geschichten um Jedi und Sith im Mittelpunkt hat.

Die Gerüchte, dass der dritte Film ein Film um die Figur Boba Fett wird, würden natürlich nicht passen. Aber lassen wir uns überraschen…

 

Alle Star Wars Filme und Serien im Überblick

Serien und Filme von Star Wars gibt es jetzt seit rund 40 Jahren. Da verliert man schnell mal den Überblick.

Diese Seite wird ständig aktuell gehalten und ist eine knappe Liste aller Kinofilme und Serien, die es jemals gab. Mit angefügt habe ich jeweils die Links zu den DVDs und zu den Blu Rays, falls ihr eure „Star Wars“ Wissenslücken füllen möchtet.

Filme: Die Original-Trilogie

Damit fing alles an. Die Geschichte von Luke Skywalker, von Darth Vader und vom verbitterten Kampf der Rebellen gegen das Böse Imperium.

  • Star Wars IV: Eine neue Hoffnung
  • Star Wars V: Das Imperium schlägt zurück
  • Star Wars VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Filme: Die Prequel-Trilogie

In dieser (umstrittenen Trilogie) erzählen die Filme die Geschichte vom Untergang der Republik und vom Werden des Darth Vader.

  • Star Wars I – Die dunkle Bedrohung
  • Star Wars II – Angriff der Klonkrieger
  • Star Wars III – Die Rache der Sith

Filme: Die Disney-Trilogie

Die Disney-Trilogie spielt nach der originalen Trilogie und erzählt die Geschichte um Luke Skywalker und weiter.

  • Star Wars VII: Das Erwachen der Macht
  • Star Wars VIII: Die letzten Jedi
  • Star Wars IX: Der Aufstieg Skywalkers

Filme: Die Spin-Offs

Diese Filme sind abgeschlossene Geschichten, die einzelne Zeiträume in der Star Wars Galaxie genau beleuchten.

  • Rogue One: A Star Wars Story
  • Solo: A Star Wars Story

Die wichtigsten Serien

Diese Star Wars Serien sind im Kanon. Das heißt die Story passt komplett zu den jetzt erscheinenden Geschichten.

  • The Clone Wars
  • Rebels
  • Resistance
  • Mandalorian

Weitere Filme

Diese Filme sind nicht im Kanon, heute schon nicht mehr erhältlich oder so schlecht, dass man sie nicht unbedingt sehen sollte. Letzteres ist besonders beim Holiday Special der Fall.

  • Star Wars Holiday Special
  • Ewoks – Karawane der Tapferen
  • Ewoks – Kampf um Endor
  • Star Wars: The Clone Wars (Film)

Weitere Serien

Diese Serien gab es nur sehr kurz und sie sind nicht im Kanon.

  • Freunde im All
  • Die Ewoks
  • Star Wars: Clone Wars (Zeichentrick)
  • Star Wars: Die Mächte des Schicksals

LEGO-Material

In einer Kooperation von Star Wars und LEGO sind nicht nur Bau-Sets und Computerspiele entstanden, sondern auch zahlreiches Film-Material. Das ist nicht im Kanon, dafür in der Regel sehr lustig.

  • LEGO Star Wars: Die Yoda-Chroniken
  • LEGO Star Wars: Die Droiden-Saga
  • LEGO Star Wars: Erwachen des Widerstands
  • LEGO Star Wars: Die Abenteurer der Freemaker

Die Reihenfolge

Die Timeline aller Filme und Serien mit genauen Jahreszahlen findet ihr hier.

Die beste Reihenfolge, um die Filme zu sehen, findet ihr hier.

Falls ich etwas vergessen habe: Gerne kommentieren. Und falls ihr eine Reihenfolge sucht, nach denen ihr die Filme sehen könnt: Hier entlang!